Anlagenbuchhaltung

Anlagen im Überblick

Wissen Sie, wieviel Sie in Ihre Anlagen investiert haben und wie lange sie selbige erwartungsgemäß nutzen können? Wofür Sie solche Informationen aus der Anlagenbuchhaltung benötigen? Sie sind für die mittel- bis langfristige Finanz- und Investitionsplanung von Wichtigkeit. Diese sagt Ihnen zuverlässig, welche jährlichen Raten von Ihnen anzusparen sind, damit Sie sich nach der Lebensdauer einer Maschine eine entsprechende Ersatzinvestition anschaffen können.

In der Anlagenbuchhaltung werden also sowohl steuerliche wie auch kalkulatorische Abschreibungen nach den gängigen Verfahren ermittelt und können von vornherein mit Kostenstellen- und Kostenträgerzuordnungen versehen werden. Werden die Anlagenkonten in der Finanzbuchhaltung entsprechend gekennzeichnet, können die gebuchten Anlagengüter automatisiert in die Anlagenbuchhaltung übernommen werden.

Eine Vergabe von Inventurnummern mit Kostenstellen-Zuordnung und -Umbuchung ist selbstredend und wird Ihnen die Arbeit spürbar erleichtern.

Diese optional erhältliche Anlagenbuchhaltung vervollständigt Ihr Rechnungswesen und unterstützt Sie dabei nachhaltig auch langfristig den Überblick bei der Anlagenbuchhaltung zu behalten.

Ihr Ansprechpartner

Manfred Gahl
Manfred Gahl
Geschäftsführer
Ihre Anfrage
© 2017 Brainware Systems GmbH